Vorwort

Wir, die Deutsche Reisesicherungsfonds GmbH (nachfolgend gemeinsam: "DRSF GmbH", "wir" oder "uns"), nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst und möchten Sie an dieser Stelle über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch unseres Internetauftritts durch unser Unternehmen informieren.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere auf Basis der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend: „BDSG“) in der jeweils geltenden Fassung. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Bei vertraulichen Nachrichten empfehlen wir Ihnen daher, den Postweg zu nutzen.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Der für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Verantwortliche ist:

Deutscher Reisesicherungsfonds GmbH
Sächsische Straße 1, 10707 Berlin
kontakt@drsf.reise

www.drsf.reise

Bei allen Fragen zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen in Kürze unter den vorgenannten Kontaktdaten gern zur Verfügung.

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Nutzung unseres Internetauftritts und des Kontaktformulars erhalten. Von uns verarbeitete personenbezogene Daten sind insbesondere IP-Adressen, Personalien und Kontaktdaten, die im Folgenden konkret aufgeführt werden.

Protokolldaten

Wenn Sie unsere Internetseiten besuchen, wird auf unserem Webserver temporär ein sogenannter Protokolldatensatz gespeichert. Dieser besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Seite angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
  • dem Namen und URL der angeforderten Seite
  • dem Datum und der Uhrzeit des Aufrufs
  • der Beschreibung des Typs, Sprache und Version des verwendeten Webbrowsers
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Betriebssystem
  • der Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (Zugriffsstatus/Http-Statuscode)
  • der GMT-Zeitzonendifferenz

Wir verwenden diese Daten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit (Gefahrenabwehr) und der Optimierung dieser Website. Wir behalten uns jedoch vor, die Daten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus einem Sicherheitsbedürfnis und der Erforderlichkeit einer störungsfreien Bereitstellung unserer Webseite. Gegenläufige Interessen oder Rechte der Betroffenen überwiegen nicht.

Nutzung des Kontaktformulars

Soweit Sie Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske des Kontaktformulars eingeben, werden diese an uns übermittelt und durch uns verarbeitet. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

  • Namen,
  • Vornamen,
  • Anschrift,
  • Firma.

Sobald Ihre Nachricht abgesendet wird, werden zudem folgende sonstige Daten gespeichert:

  • Ihre IP-Adresse und der
  • Datum und Uhrzeit des Absendens.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist insoweit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit unserem berechtigten Interesse, Ihre an uns gerichteten Anfragen ordnungsgemäß zu bearbeiten und zu beantworten.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, bis der mit der Datenverarbeitung verfolgte Zweck erreicht ist.

Soweit Daten ausschließlich zur Bereitstellung der Website erforderlich sind, werden sie automatisch gelöscht, wenn der jeweilige Besuch der Website beendet ist. Die sonstigen Daten in Log-Files werden spätestens sieben Tage nach deren Erhebung gelöscht. Werden Daten in Log-Files für einen längeren Zeitraum gespeichert, wird Ihre IP-Adresse gelöscht oder anonymisiert.

Für personenbezogene Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und für solche, die per E-Mail übertragen wurden, ist der Zweck erreicht und es erfolgt eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn die jeweilige Korrespondenz mit Ihnen beendet ist und sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Personenbezogene Daten, die während des Absendevorgangs zusätzlich erhoben wurden, werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Empfänger Ihrer Daten:

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten nur durch den DRSF verarbeitet.

Für den Betrieb unseres Internetauftritts arbeiten wir mit der pantamedia communications GmbH, Friedrichstraße 135a, 10117 Berlin, bzw. der schubwerk Berlin GmbH, Friedrichstraße 135a, 10117 Berlin, als externe Dienstleister zusammen, der für uns als Auftragsverarbeiter tätig ist und Ihre personenbezogenen Daten nur gemäß unseren Weisungen verarbeitet.

5. Ihre Rechte

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen haben Sie uns gegenüber das Recht: 

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen ("Datenübertragbarkeit");
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren; etwa bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationssicherheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin. Weitere verwaltungsrechtliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe, die Ihnen möglicherweise zustehen, bleiben hiervon unberührt.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, wenn sich die Gründe hierfür aus Ihrer besonderen Situation ergeben. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder aber die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.